Ihr
Ansprechpartner

Ermittlungsakten

Frank Zeitner

Telefon: 09561/1285
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Besonderer Service
für Versicherungen

Kanzlei Beck & Zeitner setzt gemeinsam mit verschiedenen Versichereren erfolgreich auf die WebAkte.

Derzeit werden weit mehr als 7.000 Ermittlungsakten pro Monat beschafft, komplett elektronisch verarbeitet und elektronisch zugestellt. Das bedeutet: weniger Aufwand und geringere Kosten für den Versicherer.

Zur Beurteilung von Verkehrsunfällen und sonstiger Straftaten ist der Versicherer häufig auf die Ermittlungsakte angewiesen. Die Einsichtnahme darf jedoch nur über einen Rechtsanwalt erfolgen.

Die komplette elektronische Verarbeitung spart Zeit, Geld und Papier!
Dank jahrelanger Erfahrung, geschulten und zuverlässigen Personals sowie modernster technischer Ausstattung ist die Kanzlei Beck & Zeitner in der Lage, auch erhebliche Mengen an Ermittlungsakten bundesweit anzufordern und komplett elektronisch zu verarbeiten. Das ist für den Versicherer effizient und in jeder Hinsicht kostengünstig.

Vergleich der Anforderung

Früher:

Enormer Verwaltungsaufwand,
hohe Kosten.

Bereits seit 1995 arbeitet die Kanzlei Beck & Zeitner mit der HUK-Coburg auf dem Gebiet der Beschaffung von Ermittlungsakten zusammen. Mittlerweile wird diese Leistung auch für einen anderen großen Versicherer erbracht.

Begonnen hatte die Zusammenarbeit mit der Beantragung und postalischen Zustellung von ca. 26 Ermittlungsakten pro Monat. Das Volumen nahm ständig zu. Bedenkt man, dass eine Ermittlungsakte im Durchschnitt etwa 40 Seiten umfasst, führte dies insgesamt zu enormen Portokosten, hohem Papierverbrauch und einem hohen Verwaltungsaufwand bei dem Versicherer.

Heute:

Effiziente Prozesse,
geringerer Aufwand, höhere Erlöse.

Um die Prozesse effizienter zu gestalten und den Aufwand zu verringern, entwickelte die Kanzlei Beck & Zeitner in Zusammenarbeit mit einer großen Softwarefirma ein neues Konzept. Die Basis bildet die WebAkte. Nun beauftragt der Versicherer die Kanzlei Beck & Zeitner mit nur einem Klick elektronisch über die WebAkte.

5 Abteilungen der Kanzlei mit derzeit mehr als 15 Mitarbeitern setzen den Auftrag um. In der ersten Abteilung wird die Ermittlungsakte beantragt. Kommt die Akte bei der Kanzlei an, sondert die zweite Abteilung alle für den Versicherer relevanten Daten aus und scannt diese ein.

Die nunmehr elektronisch vorliegenden Daten werden dann von der dritten Abteilung sorgfältig indiziert, zugeordnet und per Mausklick an den richtigen Sachbearbeiter bei der Versicherung per Web-Akte übermittelt.

Die Postabteilung kümmert sich dann um den Rückversand der Akten.

Die Buchhaltung veranlasst und verwaltet die zu überweisenden Gerichtskosten etc.

Unser Mehrwert für die Versicherung

Die Ergebnisse sprechen für sich!

Seit Einführung der neuen Abläufe konnte erreicht werden, daß mittlerweile über 7.000 Ermittlungsakten pro Monat durch die Kanzlei Beck & Zeitner elektronisch verarbeitet und an den Versicherer zugestellt werden.

Der Arbeitsaufwand wird bei nachhaltig geringerer Umweltbelastung entscheidend verringert, da anstelle des Kopiervorgangs die Ermittlungsakte nur noch elektronisch  gescannt wird.

 

Deutschlandweit bekommt dann der richtige Sachbearbeiter des Versicherers die richtige Akte und das ohne Umwege.

Der Verwaltungsaufwand des Versicherers reduziert sich somit auf null.

Die Übermittlung erfolgt in Sekunden statt Tagen.

Und dies alles unter Beachtung der strengsten datenschutzrechtlichen Bestimmungen.

Unser Team

Tanja Greiner-Nap
Teamleiterin

Nicole Galler
stellv.  Teamleiterin

 

Birgit Dittwar
Sachbearbeiterin

Anja Weiß
Sachbearbeiterin

Ramona Kestler
Sachbearbeiterin

Andrea Keller
Sachbearbeiterin

 

Susanne Möller
Sachbearbeiterin

Petra Keller
Sachbearbeiterin

Birgit Schreiegg
Sachbearbeiterin

Stefanie Wittmann
Sachbearbeiterin

 

Christina Langguth
Sachbearbeiterin

Liane Wolf
Sachbearbeiterin

Andrea Stiebritz
Sachbearbeiterin